AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 23.06.2020

  1. Die zwischen unseren Kunden und uns bestehenden Geschäftsbeziehungen richten sich nach diesen unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichungen von den AGB sind nur bei schriftlicher Bestätigung gültig.
  2. Unsere Angebote sind freibleibend. Bestellungen sind für uns nur verbindlich soweit wir diese bestätigen oder durch Übersendung der Ware nachkommen. Mündliche Nebenabreden gelten nur, wenn sie von uns schriftlich bestätigt wurden.
    Es gelten die im Angebot ausgewiesenen Zahlungsbedingungen. Bei Warenabholung ist der Kaufpreis sofort zahlbar.
    Kommt der Kunde mit Zahlungen in Verzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§ 247 BGB) zu fordern. Können wir einen höheren Verzugsschaden nachweisen, sind wir berechtigt diesen geltend zu machen. Der Besteller ist nur berechtigt mit Gegenforderungen aufzurechnen, wenn diese rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.
  3. Geraten wir in Verzug, so bestehen Schadenersatzansprüche nur, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
  4. Der Kunde hat die Ware/Materialien beim Empfang unverzüglich auf Mängel zu untersuchen.
    Die Ware kann auch auf unser Lager geliefert werden, der Gefahrenübergang erfolgt dann bei Übergabe.
    Liegt ein Mangel vor, so kann der Kunde Nacherfüllung (Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Sache) verlangen. Die zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten werden von uns getragen. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl oder sind wir berechtigt die Mangelbeseitigung zu verweigern, weil sie mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, so ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
    Darüber hinaus gehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Schaden auf einer von uns vorsätzlich oder grob Fahrlässig begangenen Pflichtverletzung beruht.
    Die Gewährleistungspflicht beträgt 2 Jahre ab Anlieferung.
  5. Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen vor. Bei Pfändungen oder sonstiger Eingriffe Dritter hat der Käufer uns unverzüglich zu benachrichtigen.
    Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.
  6. Wenn im Kaufvertrag Anlieferung vereinbart wurde, so wird das Material im Bereich der LKW - Stellmöglichkeit zu ebener Erde abgestellt, ohne Weitertransport über Stufen oder unbefahrbares Gelände.
    Der Gefahrenübergang wird mit der Anlieferung des Materials beim Kunden ab Bordsteinkante vollzogen.
    Der Weitertransport und die ordnungsgemäße Zwischenlagerung in einem trockenen,
    verschließbaren Lagerraum, obliegt dem Kunden/Käufer. Das Material kann auf Wunsch auch zu uns auf Lager geliefert werden. Wir bringen das Material dann zur Montage mit zur Baustelle.
  7. Wird uns neben der Lieferung auch die Montage übertragen, so wird diese von uns oder unseren Montagepartnern im Rahmen eines selbstständigen Werkvertrages durchgeführt, die üblichen Kostenpauschalen sind im Kaufvertrag berücksichtigt.
    Montagerechnungen für berechtigten, abgesprochenen und nachgewiesenen Mehraufwand sind ohne Abzug am Tage der Fertigstellung zahlbar.
  8. Wir empfehlen Ihnen einen frühzeitigen Abschluss einer Photovoltaikversicherung, möglichst vor der ersten Materialanlieferung, um mögliche Risiken vor, während und nach der Bauzeit abzudecken.

    Bohle + Jürgensen Photovoltaiktechnik
    Sonnenhaus Bad Segeberg GbR
    Bramstedter Chaussee 5b
    23795 Högersdorf